PRESSEMITTEILUNGEN

Der 60. Geburtstag von Grand Seiko wird mit einer Neuauflage des Originals von 1960 gefeiert.

2020 ist für Grand Seiko ein besonderes Jahr, da die Marke ihren 60. Geburtstag feiert. Der genaue Tag war der 18. Dezember 1960. Ein Team am Seiko Standort im zentraljapanischen Suwa arbeitete damals seit einiger Zeit entschlossen an einer Uhr, die so präzise, langlebig, bequem und schön wie nur menschenmöglich sein sollte. An jenem Tag wurde das Ergebnis all ihrer Anstrengungen präsentiert: Eine Uhr mit einem 14 Karat Goldgehäuse und einem schlanken Uhrwerk, dessen Ganggenauigkeit den höchsten internationalen Standards der damaligen Zeit gerecht wurde. Diese Uhr war eine so große Errungenschaft, dass man beschloss, sie „Grand Seiko“ zu nennen.
Mit dem diesjährigen Jubiläum ist es nun an der Zeit, eine Neuauflage der ersten Grand Seiko von 1960 als festen Bestandteil in die Kollektion aufzunehmen.

Eine schlanke und präzise Hommage an das Original

Die Neuauflage wird in drei Modellen angeboten, die alle dasselbe schlanke Profil und die hohe Ganggenauigkeit des Kalibers 9S64 mit Handaufzug besitzen. Die Gehäuseform sowie die sanften Rundungen des Zifferblatts und der Zeiger stehen ganz im Zeichen des Originals von 1960, nur der Gehäuseboden ist jetzt aus Saphirglas, sodass das wunderschöne Finish des Uhrwerks sichtbar ist. Der Gehäusedurchmesser wurde, im Einklang mit der heutigen Ästhetik, von 35 mm auf 38 mm erhöht.

Die drei Modelle zeigen sich in drei verschiedenen Materialien. Das Gehäuse des Platinmodells ist aus Platin 950, wobei das Sternsymbol auf dem Zifferblatt bedeutet, dass die Indizes aus 18 Karat Gold gefertigt sind. Der eingravierte Grand Seiko Schriftzug auf dem Zifferblatt ist besonders deutlich, da auch das Zifferblatt aus 18 Karat Gold gefertigt ist.

Die zweite Kreation hat ein Gehäuse aus 18 Karat Gelbgold, ebenso wie ihre Indizes. Das dritte Gehäuse ist aus Brilliant-Hard-Titanium, das exklusiv nur für Grand Seiko Modelle verwendet wird. Dieses Material ist so leicht wie reines Titan, aber doppelt so hart wie Edelstahl und dadurch außerordentlich kratzfest. Seine Farbe ist heller als die der anderen Titanarten, die für Grand Seiko Uhren verwendet werden, sodass die mit der Zaratsu Technik polierten Oberflächen noch besser zur Geltung kommen und eine Faltschließe gewährleistet einen perfekten Tragekomfort.

Der Saphirglasboden enthüllt die Schönheit und Veredelung des Uhrwerks.
Der Stunden- und der Minutenzeiger wurden sorgfältig gebogen, sodass sie der Kontur
des doppelt gewölbten Saphirglases folgen.

Alle drei Modelle verkörpern eine bemerkenswerte Kombination aus Schlankheit, Effizienz und Präzision. Die Gehäuse sind nur 10,9 mm hoch, die Gangreserve beträgt 72 Stunden und die Ganggenauigkeit liegt zwischen –3 und +5 Sekunden pro Tag. Alle drei Modelle sind mit Krokodillederbändern ausgestattet.

Alle drei Uhren der Serie sind ab Juni 2020 in den Grand Seiko Boutiquen erhältlich.

SBGW257
SBGW258
SBGW259

Neuauflagen der ersten Grand Seiko
Kaliber 9S64 Mechanik mit Handaufzug
Technische Daten
Handaufzug
28.800 Halbschwingungen pro Stunde (8 Halbschwingungen pro Sekunde)
Gangreserve: mehr als 72 Stunden
Gangabweichung: –3 bis +5 Sekunden pro Tag (unter statischen Bedingungen)
24 Steine

Gehäuse
Platin 950 (SBGW257); 18 Karat Gelbgold (SBGW258);
Brilliant-Hard-Titanium (SBGW259)
3 bar wasserdicht
Magnetischer Widerstand: 4.800 A/m
Verschraubter Saphirglasboden
Durchmesser: 38,0 mm; Höhe: 10,9 mm
Band
Krokodillederband mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker aus
Platin 950 (SBGW257); 18 Karat Gelbgold (SBGW258); Brilliant-Hard-Titanium (SBGW259)
Glas
Doppelt gewölbtes entspiegeltes Saphirglas
UVP in Europa:
39.000 € (SBGW257), 27.000 € (SBGW258), 8.300 € (SBGW259)