PRESSEMITTEILUNGEN

Ein Hi-Beat Kaliber schlägt ein neues Kapitel in der Geschichte von Grand Seiko auf.

Das Kaliber 9SA5 besitzt eine völlig neue Unruh.

Mit der Entwicklung des mechanischen Kalibers 9S im Jahr 1998 begann ein neues Kapitel in der Geschichte von Grand Seiko. Heute werden mit der Markteinführung des neuen mechanischen Hi-Beat Kalibers 9SA5, das in puncto Design, Technologie und Funktionalität einen ebenso großen Fortschritt wie das erste 9S Kaliber darstellt, wieder ein paar Seiten umgeblättert. Das 9SA5 ist mehr als nur ein neues Kaliber. Dahinter verbirgt sich ein völlig neues Uhrwerk und das Fundament, auf dem eine ganz neue Generation von mechanischen Grand Seiko Uhren entstehen wird. Unter Einsatz aller Fähigkeiten und Erfahrungen, die wir in den vergangenen 60 Jahren erworben haben, ist das 9SA5 zweifellos das beste mechanische Kaliber, das wir je geschaffen haben. Dieses neue Kaliber wird als Erstes eine Uhr antreiben, die in einer limitierten Auflage von 100 Stück angeboten wird und ab August 2020 in den Grand Seiko Boutiquen erhältlich ist.

Design und Funktion in perfekter Harmonie.
36.000 Halbschwingungen pro Stunde, 80 Stunden Gangreserve und ein schlankes Profil

Die Herausforderung für jeden Uhrmacher, der ein Hi-Beat Uhrwerk konstruiert, besteht in der Schaffung eines perfekten Gleichgewichts zwischen Ganggenauigkeit, Antriebskraft und Größe, ohne dass bei einem dieser Parameter Kompromisse gemacht werden. Das Grand Seiko Entwicklungsteam hatte sich bei der Projektierung des Kalibers 9SA5 vorgenommen, dieselbe stabile Ganggenauigkeit wie beim bestehenden Hi-Beat 36.000 Uhrwerk zu gewährleisten, aber die neue Uhr durch eine längere Gangreserve noch praktischer für den Alltag zu machen. Dieses Ziel wurde in der für Grand Seiko typischen kompromisslosen Art und Weise erreicht. Das Kaliber 9SA5 verfügt über eine Gangabweichung von –3 bis +5 Sekunden pro Tag und eine Gangreserve von 80 Stunden.

Die drei technischen Fortschritte, die den Unterschied machen

Die Präzision, die Antriebskraft und die Schlankheit des Kalibers 9SA5 sind das Ergebnis einer radikalen Umgestaltung von drei Schlüsselstrukturen und einigen darin enthaltenen Komponenten, wofür mehrere Patente bereits erteilt oder zumindest angemeldet wurden.

1. Doppelimpuls-Hemmung

Die Hemmung ist komplett neu und wurde intern entwickelt. Sie sorgt dafür, dass das Ankerrad die Kraft direkt auf die Unruh überträgt, wodurch die Effizienz steigt. Sie ist deshalb so einzigartig, weil die Kraft in einer Richtung direkt auf die Unruh übertragen wird, während dies in der anderen Richtung wie bei einer klassischen Hemmung über den Anker geschieht. Sowohl der Anker als auch das Ankerrad werden mithilfe der MEMS-Technologie hergestellt.

2. Freischwingende Unruh von Grand Seiko

Das Kaliber 9SA5 ist mit einer neuen freischwingenden Unruh ausgestattet, die speziell für dieses Kaliber entwickelt wurde. Sie weist eine stabilere Ganggenauigkeit auf und ist beständiger gegen Stöße und Reibung. Während das aktuelle Kaliber 9S mit einer flachen Spiralfeder versehen ist, besitzt das 9SA5 eine Spirale mit Endkurve, deren Kurvenform nach mehr als 80.000 Simulationen so festgelegt wurde, dass ihre Leistung in allen möglichen Positionen optimiert wird. Die Einzigartigkeit liegt darin, dass dies den Isochronismus verbessern kann. Die präzise Fertigung der Komponenten und die außergewöhnlichen Fertigkeiten der Uhrmacher im Grand Seiko Uhrenstudio in Shizukuishi bei der Reglage sind das Geheimnis hinter dieser Neuentwicklung.

3. Horizontales Räderwerk

Das neue Kaliber ist dank der innovativen horizontalen Anordnung von Federhaus und Räderwerk um 15 Prozent schlanker als das bisherige Grand Seiko Hi-Beat Kaliber.

Neben diesen drei neuen Komponenten besitzt das Kaliber 9SA5 noch weitere Merkmale, die zu seiner herausragenden Leistungsfähigkeit beitragen. Zwei sequenziell angeordnete Federhäuser sorgen für eine längere Gangreserve, der Datumswechsel geschieht praktisch sofort und die Uhr sitzt dank der Positionierung der Aufzugswelle in der Nähe des Rotors näher am Handgelenk.

Das wunderschöne Finish des Uhrwerks steht seiner Effizienz in nichts nach. Die Brücke besitzt
eine sanft geschwungene Kontur nach dem Vorbild der Silhouette des Mount Iwate und einer Biegung des Shizukuishi River, der nahe am Studio vorbeifließt, in dem die Uhr hergestellt wird.

Ein neues Design für eine neue Ära

Ebenso wie das Kaliber 9SA5 als bedeutsames und prägendes Statement eine neue Phase in der technischen Entwicklung von Grand Seiko einleitet, besitzt auch das Design einen unverwechselbaren Stil, der für einen Neuanfang steht. Die Uhr ist natürlich dem Grand Seiko Stil treu geblieben, der 1967 mit der gefeierten 44GS definiert wurde, unterscheidet sich jedoch subtil auf eine Art und Weise, die viel mehr als nur kosmetischer Natur ist. Dieses neue Design besitzt alle typischen Merkmale von Grand Seiko, bietet aber zusätzlich höheren Komfort und eine bessere Ablesbarkeit.

Die Schlankheit des Kalibers trägt entscheidend dazu bei, dass die Uhr nicht drückt, sorgt jedoch in Kombination mit etwas breiteren Bandanstößen für einen festeren Sitz am Handgelenk. Die schon immer legendär gute Ablesbarkeit der Grand Seiko Uhren wurde durch die Verwendung eines größeren Stundenzeigers und markanterer Stundenmarkierungen, wie sie schon bei der ersten Grand Seiko von 1960 eingesetzt wurden, weiter verbessert. Das Grand Seiko Logo, die Indizes und der Kalenderrahmen sind aus 18 Karat Gelbgold.

Die Schlankheit des 9SA5 Uhrwerks verleiht dem Gehäuse ein anmutiges Profil.
Der Stunden- und der Minutenzeiger sowie die Stundenmarkierungen erinnern an die
erste Grand Seiko von 1960.
SLGH002

Limitierte Auflage zum 60. Geburtstag von Grand Seiko

Kaliber 9SA5 Automatik Hi-Beat 36.000 80 Stunden
Technische Daten
Automatik mit Handaufzugsmöglichkeit
36.000 Halbschwingungen pro Stunde (10 Halbschwingungen pro Sekunde)
Gangreserve: 80 Stunden
Gangabweichung: –3 bis +5 Sekunden pro Tag (unter statischen Bedingungen)
47 Steine
Sofortige Datumsschaltung
Kaliberdurchmesser: 31,6 mm; Kaliberhöhe: 5,18 mm

Gehäuse
18 Karat Gelbgold
10 bar wasserdicht
Magnetischer Widerstand: 4.800 A/m
Verschraubter Saphirglasboden
Durchmesser: 40,0 mm; Höhe: 11,7 mm
Band
Krokodillederband mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker aus
18 Karat Gelbgold
Glas
Entspiegeltes Saphirglas
UVP in Europa: 45.000 €
Limitiert auf 100 Stück weltweit