PRESSEMITTEILUNGEN

Grand Seiko kehrt mit der Ausstellung "DAS WESEN DER ZEIT" nach Mailand zurück

Seit der Geburt im Jahr 1960 hat Grand Seiko stets das Ziel verfolgt, durch feines ästhetisches Design und hohe Ganggenauigkeit das wahre Wesen der Zeit auszudrücken. In diesem Jahr kehrt Grand Seiko mit der Ausstellung "DAS WESEN DER ZEIT" zur Milan Design Week zurück, die vom 9. bis 14. April 2019 im Poldi Pezzoli Museum in der Nähe der Via Monte Napoleone, der zentralen Straße der Modeszene von Mailand stattfindet. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Spring Drive Technologie, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert. Mit seinem innovativen Mechanismus spiegelt Spring Drive den kontinuierlichen Fluss der Zeit wider, der mit dem gleitenden Sekundenzeiger sichtbar wird.

Ausstellungstitel: DAS WESEN DER ZEIT

Mit der Zeit und der Umwelt eins zu sein, ist ein wesentlicher Aspekt der japanischen Identität und Empfindung. Diese Philosophie ist der Ursprung für das Streben, in Grand Seiko das wahre Wesen der Zeit zum Ausdruck zu bringen. Sowohl in Grand Seikos Uhrenbau als auch in der Ausstellung in Mailand nimmt das Wort „Natur“ eine zentrale Position ein und wird in seinen zwei Bedeutungen, „Wesen“ und „Umgebung“, dargestellt.

Für die Gestaltung der Ausstellung arbeiten Toshiki Kiriyama von TRUNK LTD., der Grand Seikos Ausstellung zum zweiten Mal in Folge produziert, das zeitgenössische Designstudio "we +" und der Computergrafik-Regisseur Shingo Abe zusammen.
Um das Thema zum greifbaren Erlebnis zu machen, umschreibt das Team es als "Zeitwahrnehmung" und spiegelt dies in den beiden Installationen "FLUX" und "Movement" wider.

“FLUX” von we+

Ein Installations- und Kunstobjekt zeigt das Konzept der kontinuierlichen und allmählichen Veränderung im Laufe der Zeit.

Bei der Kunstinstallation wird eine spezielle Flüssigkeit verwendet, deren Bewegung durch Reflexion eines weichen Lichts sichtbar wird. Das Licht verliert sich mit der Zeit allmählich, wenn es sich über der Flüssigkeitsoberfläche ausbreitet.

Ein handflächengroßes Glasobjekt stellt Spring Drive als Ausdruck von Handwerkskunst und japanischem Empfinden in einem Mikrokosmos dar, der gleichzeitig das Wesen der Zeit in einer einzigen Uhr zum Ausdruck bringt. Das kuppelförmige Objekt enthält Einzelteile einer Uhr, die sich mit sanft leuchtendem Pulver vermischen, dessen Leuchten mit der Zeit verblasst.

“Movement” von Shingo Abe

Vergleichbar mit dem sanften Rieseln des Schnees und der milden Strömung eines Flusses wird die "Wahrnehmung der Zeit", die durch die gleichmäßigen Fließbewegungen von Spring Drive erzeugt wird, visuell in Computerbildern dargestellt und führt die Besucher auf eine kleine Reise zu einem weit entfernten Ort.

Ungeachtet der historischen Architektur des Museums entführt die Ausstellungshalle die Besucher in eine ruhige, kokonartige Atmosphäre. Möglich wird dies durch ein Koyori-Washi-Papier, ein zartes, aber robustes, handgeschöpftes Papier, das die Ecken des Saales umgibt und es den Besuchern ermöglicht, eine einzigartige japanische Sinnlichkeit und Schönheit zu genießen.

Übersicht der Ausstellung

Thema

DAS WESEN DER ZEIT

Zeitraum

Dienstag, 9. April – Sonntag, 14. April 2019

Veranstaltungsort

Poldi Pezzoli Museum

Addresse

Via Manzoni 12, 20121 Mailand

Ausstellungsfläche

220m²

Veranstalter

Seiko Watch Corporation

Produzent

Toshiki Kiriyama (TRUNK LTD.)

Gestalter

we+, Shingo Abe

Die Gestalter

we+ (Design Studio)

we + ist ein Studio für zeitgenössisches Design, das 2013 von Toshiya Hayashi und Hokuto Ando gegründet wurde. Mit Forschung und Experimentieren entwickeln sie neue Ideen und Ästhetik mit einzigartigen Ausdruckstechniken. Ihre Werke werden von der Galerie S. Bensimon in Paris und von Spazio Rossana Orlandi in Mailand ausgestellt. Neben der internationalen Ausstellung ihrer Werke realisieren sie Auftragsprojekte für Unternehmen und andere Organisationen durch, darunter Installationen, Markenentwicklung, Produktentwicklung und Grafikdesign. Das Studio nutzt die Stärken der einzelnen Mitglieder, die aufgrund ihrer unterschiedlichen Hintergründe und Erfahrungen in der täglichen Forschung entstanden sind, um sich weiter zu entwickeln und zu diversifizieren.

Shingo Abe (CG Director)

Geboren im Jahr 1981. Studierte Medienkunst an der Universität Tohoku an der Fakultät für Kunst und Design. Nach seinem Abschluss trat er dem Visual Design Studio WOW bei und war als Computergrafikdesigner, Animator und Regisseur in der Werbung tätig. Danach hat er mit vielen Künstlern nicht nur im Videobereich, sondern auch in verschiedenen Medienbereichen zusammengearbeitet, einschließlich räumlicher Präsentationen mit Bildprojektion, interaktiven Arbeiten und Installationen, sowie Regieanweisungen für Modeschauen und Bühnenpräsentationen.

Was ist Spring Drive?

Grand Seiko SBGA211
mit Spring Drive

Spring Drive ist eine einzigartige Technologie von Seiko, die die Kraft der Hauptfeder mit der hohen Genauigkeit eines Quarzkristalls kombiniert und so eine Ganggenauigkeit von nur einer Sekunde Abweichung pro Tag ermöglicht, die mit keiner anderen mechanischen Uhr erreicht werden kann. Nach über 20 Jahren Entwicklungsprozess wurde die Spring Drive 1999 als ein revolutionärer Mechanismus präsentiert, der sich durch höchste Energieeffizienz und die sanfte Gleitbewegung des Sekundenzeigers auszeichnet.

Über die Milan Design Week
Die Milan Design Week ist die weltweit führende Designveranstaltung, die aus dem Salone del Mobile Milano und dem Fuori Salone besteht. Der Salone del Mobile Milano, der alljährlich im April in Mailand stattfindet, ist eine der größten internationalen Möbelmessen und feiert in diesem Jahr seine 58. Veranstaltung. Im Jahr 2018 nahmen 1.841 Unternehmen aus 188 Ländern und Gebieten und rund 435.000 Besucher aus aller Welt teil. Darüber hinaus besuchten 500.000 Menschen den Fuori Salone an sechs Tagen, womit die Milan Design Week weltweit mehr Aufmerksamkeit erlangte als je eine internationale Veranstaltung zuvor, die innovative Designs und Interieurs vereint.
Über das Poldi Pezzoli Museum
Das 1881 gegründete Poldi Pezzoli Museum oder Museo Poldi Pezzoli ist ein in Privatbesitz befindliches Museum, das als Sammlung der Familie Poldi Pezzoli entstand. Die Werke umfassen hauptsächlich Renaissance und moderne Kunst.
Über "Koyori" washi
Unter Verwendung des japanischen Ozu-Papiers, einer luxuriösen Art von Washi-Papier aus der Präfektur Ehime, wird das "Koyori" Washi hergestellt, indem das Papier in einer strangartigen Form gerollt und gedreht wird. Papiermaulbeere, ein natürliches Material von Washi, wird in das Material eingemischt, wodurch diese einzigartige Papiersorte entsteht. Je nachdem, wie viel Papiermaulbeere gemischt wird, können verschiedene Varianten gefertigt werden.